28.07.2017

Sachsen fördert Energieeffizienz-Beratung

Energieberatungsleistungen für kleine und mittlere Unternehmen werden schon seit 2008 gefördert: mal als „Initial-“ oder „Detailberatung“, mal als „Energieaudit“. Die Sächsische Energieagentur (SAENA) setzt seit 2008 auf Standards für Qualität und Durchführung bei Anwendung des Sächsischen Gewerbeenergiepasses (kurz: SäGEP). Der Pass bescheinigt dem innehabenden Unternehmen ein vorausschauendes Energiemanagement und beinhaltet einen umfassenden Energiebericht, der in Form und Inhalt den geltenden Normen für Energieaudits entspricht.

Die Anwendung des Instruments erfolgt ausschließlich durch qualifizierte und von der Sächsischen Energieagentur zertifizierte Berater. Diese Beratung ist seit Juli 2017 mit 80% förderfähig, der Zuschuss kann bei der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank (SAB) beantragt werden.

Mit dem SäGEP in der Tasche erhält der Unternehmer einen sachgerechten Anreiz, die vorgeschlagenen Maßnahmen zeitnah umzusetzen. Auch für die investiven Effizienzmaßnahmen gewährt der Freistaat Sachsen Zuschüsse von bis zu 50%. Die Beratung zum Verfahren und zur Vorausschau möglicher Zuschüsse übernimmt die SAENA.

Die Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH ist das unabhängige Kompetenz- und
Beratungszentrum zu den Themen erneuerbare Energien, zukunftsfähige Energieversorgung und Energieeffizienz. Gesellschafter sind der Freistaat Sachsen und die Sächsische Aufbaubank - Förderbank.

Ihre Ansprechpartnerin:

Steffi Schönherr
Abteilungsleiterin Umwelt- und Technologie
Beauftragte für Innovation und Technologie, gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

Tel.: 0371 5364-240
Fax: 0371 5364-511
E-Mail: